© Regiolux GmbH

Interview Karlheinz Kriegsmann

Karlheinz Kriegsmann, Verkaufsleiter Key Account – Verantwortlicher Seminarwesen
#TeamRegiolux

 

Persönlicher Leitsatz / Motto

Geschäfte werden zwischen Menschen gemacht.

Kurze Beschreibung deines Aufgabengebietes

Zusammen mit meiner Ausbildung bin ich seit nahezu 45 Jahren bei Regiolux tätig. Nach jahrzehntelanger Tätigkeit als Verkaufsleiter im #Vertrieb umfasst mein aktuelles Aufgabengebiet interessante Bereiche, wie die Betreuung von #Schlüsselkunden, Verantwortung für die Organisation und Weiterentwicklung von Seminar- und Webseminarwesen. Die #Vertriebskommunikation und Aufgaben im Bereich der #Energiethematik runden mein Arbeitsfeld ab.

Was hat dich dazu bewegt, über so einen langen Zeitraum bei Regiolux zu bleiben? Und das im Bereich Vertrieb, obwohl dort normalerweise eine höhere Fluktuation herrscht.

Nun, vorhersehbar ist eine solch lange Zeit natürlich nicht. Rückblickend hat sich alles in Etappen, ausgelöst durch die jeweiligen Aufgabenstellungen ergeben. So haben sich nach und nach die Jahre addiert …

Welche Punkte haben sich über die vielen Jahre im Seminarwesen entscheidend verändert?

  • Beginnen wir bei dem was nach wie vor Bestand hat – der persönliche Kontakt ist der wichtigste Punkt geblieben, wenn wir mit den anderen Parametern, unseren Produkten und Dienstleistungen überzeugen.
  • In einer Welt mit vielen kommunikativen Möglichkeiten und wachsendem Zeitdruck ist es schwieriger geworden, Kunden und Interessenten ins Werk zu holen.
  • Neben den Standards eines Seminars (Werksbesichtigung, Besichtigung Labor etc.) hat sich der Ablauf sehr verändert. Wir müssen die Informationen kompakter aber treffend an die Teilnehmer bringen, so dass sie neben einem „guten Eindruck“ auch fachliche Informationen mit nach Hause nehmen, die ihnen in ihrem Arbeitsalltag sofort nützlich sind. Vor allem diese Komponente hat deutlich an Gewicht gewonnen, im Vergleich zu früheren Zeiten, als oftmals von einer „Fahrt ins Werk“ gesprochen wurde.
  • Die Herausforderung der Zukunft für uns ist, dem Trend zu Veranstaltungen mit Fortbildungsstatus ein Angebot entgegen zu stellen. Gleichzeitig müssen wir Ideen entwickeln, die den emotionalen Bereich unter dem Stichwort „Event“ bedienen.

Interview Karlheinz Kriegsmann

teilen auf

Share on xing
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.